Physalis: Allgemeine Informationen

 Viele kennen die Andenbeere, die auch Physalis oder Kapstachelbeere genannt wird, aus dem Supermarkt, wo man die vitaminreichen, orangefarbenen Früchte bei dem Beerenobst findet. Kaum Einer weiß jedoch, wie die dazugehörige Pflanze aussieht.

 

Wie der Name schon verrät, ist die Physalis in Teilen Südamerikas beheimatet und ist dort auch verwildert anzutreffen. Außerhalb des heimischen Verbreitungsgebiets wird die Pflanze weltweit kultiviert, um die Früchte zu produzieren. Da die Physalis wärmere Gegenden bevorzugt liegen die Hauptanbaugebiete in Afrika, Südamerika und Indien.

 

Mittlerweile gibt es aber auch Sorten, die gut in Deutschland gedeihen und reichliche Erträge erbringen. In unserem Sortiment finden Sie daher seit Kurzem die Sorte „Little Buddha“, wobei das „Little“ hier eher fehl am Platze ist, da „Little Buddha“ extrem große Früchte ausbildet. Diese entstehen aus den gelben Blüten und werden durch eine Kelchhülle, wie von einem Lampion, umgeben und sind dadurch bis zur Ernte geschützt.

 

Die Früchte enthalten unter Anderem Vitamin C und B, Provitamin A und Eisen. Geschmacklich vereint die Physalis Süße mit deutlicher Säure und ist fruchtig aromatisch. Verwendung findet die Frucht in Desserts, Fruchtsalaten, Smoothies, als dekorative Beilage oder als Naschfrucht direkt von der Pflanze.

Physalis-in-Fruchth-lles8fRLe3dYiBsR

 

An den Pflanzen werden sofort Früchte ausgebildet, welche ab Juli geerntet werden können. Wir versenden diese bereits mit vorhandenen Blüten und Fruchtansätzen. Die Blüten bilden sich nach und nach und können folgend bis in den Winter geerntet werden.

 

Physalis-Bl-tejUCHFX7zfOzBf

 

Die Kultivierung erfolgt empfehlenswerterweise im Topf/Kübel, wodurch die Pflanze mobil ist. Für die Pflanzung wird handelsübliche Blumenerde/Gartenerde verwendet. Es bildet sich ein kleiner, mehrtriebiger Strauch von ca. 150cm Höhe. Am Besten gedeiht die Pflanze in voller Sonne bei regelmäßiger Wässerung, denn die Erde sollte nie vollständig austrocknen. Im Winter wird die Pflanze bodennah zurückgeschnitten und an einem frostfreien Ort überwintert. Im nächsten Jahr bilden sich im Frühjahr dann neue Triebe, die wieder direkt Blütenausbilden und den Erntebeginn dadurch noch verfrühen. In einem temperierten Wintergarten kann die Pflanze sogar ganzjährig kultiviert werden. Zur Überwinterung empfehlen wir aber eine Temperatur, die 10-15°C nicht übersteigt.

 

Physalis Little Buddha
Großfrüchtige Andenbeere / Physalis `Little...
Neu! Frucht: Riesige, gelb-orange Frucht. Deutlich größer als andere Sorten. Eignet sich zum Naschen direkt vom Strauch oder auch für Desserts, Salate, Dekoration oder in Smoothies. Die Früchte sind reich an Vitamin B und C und...
Inhalt 1 Stück
9,90 € *
Artikel derzeit nicht verfügbar