Baumpfahl

Ein Baumpfahl ist nicht zwingend notwendig, wir empfehlen dennoch einen solchen zu setzen. Der Pfahl sorgt in den ersten Jahren für den nötigen Halt, bis sich die Wurzeln des Baumes ausreichend verzweigt haben. Nach einigen Jahren (4-6), wenn der Baumpfahl ohnehin verrottet ist, kann dieser entfernt werden. Bei Obstgehölzen auf schwachwachsenden Unterlagen ist ein Pfahl für die gesamte Lebensdauer empfehlenswert, da diese schwächer wurzeln und somit die Gefahr besteht, dass diese bei stürmischem Wetter in Schieflage geraten. Ebenso sollten Bäume an ohnehin windigen Standorten einen Pfahl erhalten. Hier mag es sogar vorteilhaft sein zwei Pfähle zu setzen.

Der Pfahl sollte vor der Pflanze in das Pflanzloch gesetzt werden. So verhindert man Beschädigungen an der Wurzel. Außerdem ist zu beachten, dass der Baum im Windschatten des Pfahles steht, sodass dieser bei stürmischem Wetter nicht am Pfahl scheuern kann.