Die Kornelkirsche (Porträt)

Die Knospen der Kornelkirsche (Cornus mas) entwickeln sich jetzt zu kleinen kugeligen Dolden, die erste Nahrungsquelle für hungrige Insekten sind. Das strahlende Gelb ist in der Umgebung nicht zu übersehen, da die Blüten vor dem Blattaustrieb erscheinen.

Die Kornelkirsche ist eine Hartriegel-Art und ursprünglich in Deutschland heimisch. Man sieht sie allerdings nur noch selten in freier Natur.

Der Strauch kann sechs bis acht Meter hoch werden. Der Jahreszuwachs liegt allerdings bei nur 25 bis 30 cm.  Zudem ist sie äußerst robust in Bezug auf den Standort. Ursprünglich auf kalkreichen Hängen beheimatet, verträgt sie auch jeden „normalen“ Gartenboden ohne Staunässe. Hitze, Trockenheit und Wind verträgt sie ebenfalls gut. Die Kornelkirsche ist ein sehr gesundes Gehölz, lediglich Blattläuse und Mehltau können auftreten. Desweiteren ist sie sehr schnittverträglich, also auch als Heckenpflanze geeignet. In einer Mischpflanzung sollten Sie allerdings darauf achten, dass die Pflanze durch stark wachsende Gehölze nicht zu sehr unter Druck gerät. Sie wird dann auf Dauer stark zurückgedrängt.

Die Wildart können Sie zur Pflanzzeit in Herbst und Frühjahr problemlos ohne Wurzelballen kaufen und pflanzen. Schneiden Sie Wurzeln und Triebe um ein Drittel zurück und schlämmen Sie die Pflanze gut ein.

Die Kornelkirsche lässt sich auch in Einzelstellung verwenden. Neben der hübschen frühen Blüte kann sie im Herbst eine schöne rötlich-gelbe Herbstfärbung zeigen.

Zwischen Ende August und Anfang Oktober trägt die Kornelkirsche ihre essbaren Früchte. Bei der Wildart sind sie rund 2 cm lang, oval und glänzend. Achten Sie bei der Ernte darauf, dass die Früchte gut ausgereift sind. Sie haben erst im vollreifen Zustand den höchsten Zuckergehalt, der allerdings bei der Wildart bei nur 15% liegt. Sie reifen über 4 bis 5 Wochen.

Wenn Sie die Kornelkirsche im Garten als Wildobst ziehen möchten, entscheiden Sie sich für großfrüchtige Kornelkirschen-Sorten. Hier sind die Früchte nicht nur sehr viel größer sondern auch süßer.

 

Sie eignen sich zur Herstellung von Wein und Likör, können Preiselbeeren bei Wildgerichten ersetzen, Sie können sie einkochen, einfrieren, trocknen oder Saft daraus machen. Die Früchte enthalten viel Vitamin C und Pektin.


Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Für diese Datenerhebung ist der Betreiber dieser Webseite verantwortlich. Ihre übermittelten Daten werden für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet. Weiteres lesen Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen
Passende Artikel
Kornelkirsche Cornus mas Kornelkirsche - Wildform
Inhalt 1 Stück
ab 10,90 € *
Großfrüchtige Kornelkirsche `Jolico´ Großfrüchtige Kornelkirsche `Jolico´
Inhalt 1 Stück
ab 27,90 € *